Aktuell kann es zu Abweichungen bei den Lieferzeiten kommen. Du kannst dir sicher sein, dass deine Bestellung so schnell wie möglich bearbeitet wird. Bei Rückfragen stehen wir dir gerne telefonisch, unter: 0421 / 246 87 87 0 zur Verfügung!

Mehrwertsteuer in der Gastronomie: Petition gegen geplante Erhöhung

Die Corona-Pandemie hat weltweit und besonders in der Gastronomie erhebliche wirtschaftliche Schäden verursacht. Als Reaktion darauf wurde in Deutschland die Mehrwertsteuer in der Gastronomie von 19 auf 7 Prozent gesenkt, um den Betrieben in dieser schweren Zeit unter die Arme zu greifen. Diese Senkung soll nun rückgängig gemacht werden und 2024 nicht mehr greifen.

Gastronomie entlasten

Die Bundesregierung hat durch das sogenannte Corona-Steuerhilfegesetzt vom Juni 2020, die finanzielle Belastung für die Gastronomie gesenkt. Sie diente als Anregung, um die Wirtschaft in einem der am stärksten betroffenen Sektoren anzukurbeln. Nun steht jedoch eine erneute Änderung dieser Steuersätze zur Debatte und die Regierung plant 2024, die Mehrwertsteuer in der Gastronomie wieder von 7 auf 19 Prozent zu erhöhen. Diese Entscheidung sorgt für großes Unverständnis und Enttäuschung in der Branche.

Viele Gastronomiebetreibende sind der Meinung, dass eine solche Erhöhung zu diesem Zeitpunkt verfrüht sei, da sich viele Restaurants und Gaststätten immer noch von den wirtschaftlichen Verlusten der Pandemie erholen und durch die hohen Energiekosten zusätzlich belastet werden. Die Wiedererhöhung der Mehrwertsteuer könnte das fragile Gleichgewicht stören, das viele Betriebe gerade erst wiedererlangt haben.

7% Mehrwertsteuer: Petition unterschreiben

Im Zuge dessen hat die DEHOGA eine Petition ins Leben gerufen, die sich an die Bundesregierung richtet. Unter „Sieben Prozent müssen bleiben!“ hat der deutsche Hotel und Gaststättenverband sieben plausible Gründe zusammengetragen, die gegen die Erhöhung sprechen. Die Unterstützer dieser Petition argumentieren, dass eine Rückkehr zum 19-prozentigen Steuersatz zu diesem Zeitpunkt die Erholung der Gastronomie gefährden und unzählige Betriebe in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten bringen könnte. Sie fordern die Regierung auf, den derzeitigen Satz beizubehalten, um die Branche zu unterstützen und Arbeitsplätze zu erhalten.

Hier Petition unterschreiben