Klimaneutral
Nachhaltiges Material
Versand - frei ab 200 €
Musterbestellung
Header - Die Mehrwegpflicht ab 2023

Mehrwegpflicht 2023

Ab 01.01.2023 greift die Mehrwegpflicht (VerpackG § 33 & 34). Das bedeutet, dass gastronomische Betriebe (darin eingeschlossen sind Lieferdienste, Caterer und Selbstbedienungstheken) Mehrwegverpackungen als Alternative zu Einwegverpackungen anbieten müssen. Einwegkunststoff-Lebensmittelverpackungen sowie Einweggetränkebecher sollen damit im Alltag reduziert werden. Was das für dich bedeutet, erfährst du hier.

Was beinhaltet die Mehrwegpflicht?

Mehrwegprodukte sind keine Neuheit. Viele Cafés bieten ihren Kaffee schon länger in Mehrwegbechern an. Neu ist hingegen, dass das Angebot dieser Mehrwegalternativen ab nächstem Jahr verpflichtend sein wird – und dies gilt nicht nur für Becher. Das bedeutet konkret: Bestellt eine Kundin bei dir einen Coffee-to-go im Mehrwegbecher, dann musst du ihr einen entsprechenden Becher anbieten. Ob du ihr einen verkaufst oder das Ganze per Pfandsystem regelst – das bleibt deine Entscheidung. Ausschlaggebend ist nur, dass es die Alternative gibt. Zudem ist die Gastronomie dazu verpflichtet ist, die eigenen Behältnisse wieder zurückzunehmen.

Was beinhaltet die Mehrwegpflicht?

Mehrwegpflicht für alle Behälter – nicht nur für Becher

Diese Regelung gilt nicht nur für Becher. Bestellt ein Kunde einen Salat zum Mitnehmen in einer Mehrwegschale, muss es auch hierfür ein entsprechendes Behältnis geben. Mitgebrachte Schalen von Kunden müssen auf Wunsch ebenfalls befüllt werden. Das Gesetz greift beim Letztvertreiber der befüllten Verpackungen. Betriebe mit maximal fünf Mitarbeitenden und einer Verkaufsfläche bis 80 Quadratmetern sind von dieser Pflicht ausgenommen. Hier bleibt allerdings auch das Angebot, kundeneigene Behälter zu befüllen, bestehen.

Informationspflicht

Für ausnahmslos alle Gastronomiebetrieben gilt eine Informationspflicht zum Thema Mehrweg. Dazu gehören Informationstafeln und Schilder, die auf das Mehrwegangebot hinweisen und über das System der jeweiligen Gastro informieren. Auch bei Online-Bestellungen müssen entsprechende Hinweise sichtbar sein.

Mehrwegpflicht für alle Behälter – nicht nur für Becher

Gehe mit uns den Mehrweg!

Wir beschäftigen uns seit Jahren mit Mehrwegprodukten. Viele unserer Mehrwegartikel sind in ihrer Erscheinung genaue Abbildungen unserer Einwegprodukte. Das heißt, in Größe oder Eigenschaft sind sie gleich. Nutzt du unsere Einweg Burgerboxen, ist die Umstellung auf unsere Mehrweg Burgerboxen (Coming soon!) für dich kaum spürbar. Das Potenzial und den ökologischen Wert von Mehrwegverpackungen empfinden wir als allgegenwärtig und zeitgemäß. Aus diesem Grund entwickelten wir unsere Mehrweg Häppy Box Serie, um unseren hohen Anforderungen gerecht zu werden. Diese ist zu 98 Prozent biobasiert und besteht aus Bio-PP mit einem Anteil von 40 Prozent Holzfasern. Diese fallen als Reststoff in der Holz- und Papierindustrie an, sind FSC zertifiziert und stammen aus europäischen Wäldern. Das Bio-PP basiert auf pflanzlichen Ölen und Speiseölresten, die in einem speziellen Verfahren in Biokunststoff umgewandelt werden. Industrielle Reststoffe werden so sinnvoll zurück in den Kreislauf der Wertschöpfung geführt. Die Mehrwegbehälter sind antibakteriell, spülmaschinenfest, mikrowellengeeignet sowie recycelbar. Zu der Mehrweg Häppy Box Serie gehören beispielsweise Suppenbecher und unsere beliebte Häppy Bowl®. Zudem werden alle Häppy Produkte in Deutschland hergestellt.

Die dazu passenden Deckel ermöglichen durch ihre Flexibilität ein gut sitzendes Verschließen. Durch die Transparenz wird das Gericht ansprechend präsentiert und der Behälter muss bei der Abrechnung nicht geöffnet werden. Die Deckel sind langlebig sowie spülmaschinenfest und integrieren sich dabei in einen funktionierenden Recyclingstrom.

Ein weiteres Beispiel aus unserem Mehrweg-Sortiment ist der Mehrwegbecher. Unsere Mehrwegbecher beziehen wir von einem Hersteller, der mit einer patentierten Technologie arbeitet. Der Becher hat eine besondere Isolierfunktion die dazu führt, dass dieser mit heiß eingefüllten Getränken noch gut zu greifen ist, ohne sich die Finger zu verbrennen. Dazu ist er robust und im Vergleich zu anderen Mehrwegbechern besonders leicht. Das ist besonders im Alltag praktisch. Außerdem verringert sich durch das wenige Material der CO2 Fußabdruck des Produktes.

Die Deckel sind langlebig sowie spülmaschinenfest

Individualisiere deine Mehrwegbehälter!

Durch die Rücknahmeverpflichtung deiner eigens ausgegeben Produkte, ist eine Individualisierung dieser für dich besonders attraktiv. So weiß jeder: Dieser Mehrwegbehälter stammt von dir! Wir bieten deswegen eine Bedruckung auf fast allen Häppy Artikel an. Das sorgt für eine stärkere Außenwahrnehmung und wirkt zudem professionell.

Wir sind noch nicht am Ende unseres (Mehr-)weges

Auch zukünftig möchten wir Mehrweg-Alternativen suchen, finden und entwickeln - einige davon werden bald im Shop zu finden sein. Unser Ziel: Wir versorgen dich mit den entsprechenden Alternativen, damit du auf die Mehrwegpflicht 2023 optimal vorbereitet bist.

Individualisiere deine Mehrwegbehälter!